Ultraschall

1ae14d64f9Bei der Ultraschall-Therapie handelt es sich um ein Verfahren zur Schmerzbehandlung. Der Frequenzbereich der Ultraschalltherapie liegt dabei außerhalb unseres Hörbereiches über 20 kHz und kann 800kHz erreichen. Die Ultraschall-Schwingungen haben die Aufgabe auch tiefer liegende Gewebsverklebungen zu lösen als Basis für weniger Schmerzen und mehr Beweglichkeit. Durch Umwandlung von mechanischer Energie besonders an den Grenzschichten der Gewebe entsteht diese Wärme. Es kommt zur Verbesserung der Durchdringung und damit zu besserer positiver Stimulation an den Zellmembranen, was zu einer Durchblutungs- und Stoffwechselsteigerung führt. In der Physiotherapie wird Ultraschall zu therapeutischen Zwecken bei Erkrankungen des Bewegungsapparates genutzt. Ultraschall wird eingesetzt bei:0f5cc7adfbposttraumatischen Veränderungen z.B. traumatischen Folgezuständen von Frakturen (Knochenbrüche) mit verzögerter Kallusbildung (neue Knochenzellen)

  • Kontrakturen, Narben, Zerrungen und Quetschungen des Welteichgewebes
  • Kontusionen (Prellungen), Distorsionen (Verstauchungen)
  • rheumatischen Erkrankungen